Supervision: lernen durch Austausch

In der Supervision mit CoSaVie greifen wir zurück auf die ursprüngliche Art des Lernens – durch Beziehungsarbeit. Wir lernen also so, wie wir es als Kinder bereits sehr erfolgreich getan haben. Durch Austausch, beobachten und kopieren. Dabei kopieren wir nicht die anderen Teilnehmer, sondern entwickeln aus ihren Lösungsansätzen eine eigene Lösungsstrategie. Dieses informelle Lernen erfüllt unser Bedürfnis nach Gemeinsamkeit, Entwicklung und Reflexion wie auch jenes nach Austausch unter Gleichgesinnten. Dabei nimmt die Supervision Rücksicht auf die Individualität und lebt davon, dass alle Teilnehmenden sich einbringen. Jede und jeder stellt als Experte auf seinem Gebiet seine Erfahrungen den anderen zur Verfügung. Im Gegenzug eröffnen die anderen Teilnehmer neue Blickwinkel und bieten ehrliche, respektvolle Einschätzungen über bestimmte Situationen an. Also: lernen durch Austausch.

Durch die Unterstützung von Fachpersonen einen strukturierten Austausch ermöglichen.

Dabei leiten die Fachpersonen der CoSaVie den Austausch. Sie achten dabei genauso auf die Ausgewogenheit und die Erreichung der Zielsetzung, wie auch auf die Gruppendynamik. So ist sichergestellt, dass es für alle Teilnehmer ein wertvoller und inspirierender Austausch auf Augenhöhe bleibt, der alte Muster und Strategien überwinden lässt und neue Wege ermöglicht. Die Vertraulichkeit ist für uns dabei zentral und wir achten darauf, dass besprochene Themen in der Gruppe bleiben. Die Supervision, wie wir sie von CoSaVie verstehen, ist Begegnung, Trainingscenter und Motivationstankstelle in einem. Jeder Teilnehmer soll durch die professionelle Supervision eine respektvolle und ehrliche Rückmeldung zu seinem Thema erhalten. Dabei kann er von der vielfältigen, langjährigen Erfahrung der anderen Teilnehmer profitieren. So entsteht ein einzigartiges Format für Zusammenarbeit, Austausch, Weiterbildung und Entwicklung.


Tipp Supervision, Beratung und Coaching

 

Sammeln Sie Ideen für den Einsatz von Supervision, psychosozialer Beratung oder Coaching aus unseren Erfahrungsberichten.

CoSaVie hilft Ihnen gerne das richtige Format für Ihr Anliegen zu finden

 


Erfahren Sie was Sie als Teilnehmer (Supervisand) oder als Arbeitgeber mit Supervision gewinnen.

Unter Aktuell informieren wir Sie über das aktuelle Supervisionsangebot und die geplanten Themen.


Supervision – Weil Erfolg Austausch braucht.

An wen richtet sich Supervision und wann ist Supervision sinnvoll?

Supervision eignet sich für Teams, Gruppen und Einzelpersonen. Unser Angebot richtet sich an Unternehmen, Bildungsstätten und Verwaltungsinstitutionen, soziale Organisationen wie auch an Privatpersonen. Supervision unterstützt bei der Bewältigung beruflicher und privater Aufgaben. Im Fokus sind: die Reflexion von Herausforderungen und die Entwicklung von fachlichen und sozialen Kompetenzen. Dabei bietet Ihnen CoSaVie verschiedene Formen der Supervision an, ganz nach Ihrem individuellen Bedürfnis und Ihren Zielsetzungen.

Teamsupervision

In der Teamsupervision findet der Austausch über bestimmte, alle Teammitglieder betreffende Themen statt. Das kann gruppendynamische Probleme betreffen, schwierige Projektverläufe, Umstrukturierungsprozesse in der Firma oder auch das Bedürfnis, sich als Team kreativ weiterzuentwickeln. Ziel bei dieser Form des Austausches ist es, das Verständnis und die Zusammenarbeit über die Abteilungsgrenzen und Kompetenzbereiche der einzelnen Mitarbeitenden hinaus zu ermöglichen. Dabei stärkt ein reglemässiges Treffen den Zusammenhalt und motiviert die Mitarbeitenden den Teamgedanken zu einem festen Bestandteil in ihrem Arbeitsalltag zu machen. Die Supervision hilft Gräben zu überwinden und Doppelspurigkeiten zu reduzieren. CoSaVie unterstützt Sie dabei die Kommunikation zur Selbstverständlichkeit werden zu lassen, damit das Team über sich hinauswachsen kann. Teamsupervisionen werden in der Regel vom Arbeitgeber in Auftrag gegeben.

Gruppensupervision

In der Gruppensupervision steht ein Thema im Zentrum, das alle Teilnehmenden betrifft. Beispielsweise der Umgang mit Trauer, Burnout, Work-Life-Balance, Kindererziehung oder Kommunikation. Die Themen sind dabei so vielfältig wie die Teilnehmenden. Die Gruppe trifft sich regelmässig und tauscht sich über einen Aspekt des Themas aus. Jeder Teilnehmende bringt seine Erfahrungen ein und erhält wertschätzende Rückmeldungen. Dabei achten die Supervisoren der CoSaVie darauf, dass die Treffen stets motivierend und bereichernd für die Teilnehmenden sind. Eine Gruppensupervision kann aber auch als Weiterbildungsformat verstanden werden. Indem jeder Teilnehmende aus eigenen Fehlern und Erfahrungen im Austausch mit anderen lernt. Gruppensupervisionen können sich aus Einzelpersonen zusammensetzen, die mit demselben Thema konfrontiert sind. Oder sie werden extra von Arbeitgebern oder Organisationen ins Leben gerufen, die ihren Mitarbeitenden eine Plattform zum Austausch über bestimmte Themen und Herausforderungen bieten möchten. Dabei können der Umgang mit schwierigen Kunden, oder der Führungsstil genauso besprochen und trainiert werden wie die Abgrenzung zu Patientenschicksalen.

Ziele einer Supervision können berufliche wie auch private Aspekte sein.

Genauso wie Sie die Teamarbeit durch neue Problemlösungsinstrumente und neue Kommunikationswege aus der Supervision fördern, profitieren Ihre Mitarbeitenden mit der regelmässigen Teilnahme auch für Ihre persönliche Entwicklung. Die Mitarbeitenden stärken ihre Softskills und werden sich bewusst über ihre eigene Verantwortlichkeit innerhalb der Firma. Gleichzeitig profitieren alle von einem Weiterbildungsformat, das genauso als Trainingsgelände wie auch als Austauschplattform genutzt werden kann.

Supervision: Weil Erfolg Austausch braucht

Mit der Einführung von Supervision wird Ihre Firma schrittweise zur lernenden Organisation. Die ihre Mitarbeitenden in Themen unterstützt wie: Zielführend delegieren und motivieren, Klärung von Missverständnissen und Unachtsamkeiten, sowie individueller innovativer Problemlösung. Sie schaffen für Ihre Mitarbeitenden einen Ort wo sie frühzeitig auf potentielle Gefahren reagieren können und fördern die Fehlerkultur untereinander. Die täglichen Teamreibereien und Missverständnisse belasten nicht länger die Arbeitszeit, sondern werden in einem dafür vorgesehen Rahmen unter Anleitung von Fachpersonen der CoSaVie bearbeitet.

Gesundheitsprävention durch Supervision

Diese Entlastung und die Gelegenheit, sich nur auf die Arbeit konzentrieren zu können, leisten einen entscheidenden Beitrag bei der Burnout-Prävention. Durch den institutionalisierten Austausch untereinander fällt es den Mitarbeitenden leichter, ein Gleichgewicht zwischen starkem persönlichem Engagement und Überforderung bei der Arbeit herzustellen. Sie tauschen sich aus über die individuelle Work-Life-Balance und helfen sich gegenseitig dabei, die persönliche Abgrenzung zu stärken und Eigenverantwortung zu übernehmen.

So können Sie als Arbeitgeber früher auf Krisen oder Überforderungen Ihrer Mitarbeitenden reagieren und zur Entlastung und Bewältigung von schwierigen Situationen beitragen. Sie unterstützen die seelische, geistige und körperliche Gesundheit Ihrer Mitarbeitenden durch ein Format wie Supervision, psychosoziale Beratung oder Coaching als Psychohygiene.


Tipp Supervision, Beratung und Coaching

 

Sammeln Sie Ideen für den Einsatz von Supervision, psychosozialer Beratung oder Coaching aus unseren Erfahrungsberichten.

CoSaVie hilft Ihnen gerne das richtige Format für Ihr Anliegen zu finden

 


Erfahren Sie was Sie als Teilnehmer (Supervisand) oder als Arbeitgeber mit Supervision gewinnen.

Unter Aktuell informieren wir Sie über das aktuelle Supervisionsangebot und die geplanten Themen.


CoSaVie: Weil Erfolg Austausch braucht

 

Kontaktieren Sie CoSaVie mit Ihrem Anliegen, wir sind Ihr Partner für Supervision, psychosoziale Beratung und Coaching im Aargau.